KIP Radio Logo

Katholische Kirche im Privatradio

Volontäre berichten

Ulrike Trachte

"Hallo, ich heiße Ulrike Trachte und arbeite beim SWR in Stuttgart als Redakteurin, Reporterin, Moderatorin und Nachrichtensprecherin. Meist für den Hörfunk, aber immer öfter auch multimedial. Viele Grundlagen für meine heutige Arbeit habe ich als Volontärin bei KiP gelernt: Das Schreiben und Sprechen fürs Hören, Beiträge und Gespräche so texten, dass sie Emotionen und Kino im Kopf erzeugen, schwierige Fakten leicht verständlich darstellen, Interviews führen und an der entscheidenden Stelle nachhaken. Auch technische Dinge, wie digitale Schnittprogramme für Audio und Video, Mikros, Mischpults und VJ-Kameras, konnten mich nach dem Volo nicht mehr schrecken. Denn bei KiP konnte ich mich an allem ausprobieren. Nicht zu vergessen: Auch Recherche, Selbst- und Zeitmanagement habe ich als Volontärin gelernt. Dazu gab's tolle Ausbildungskurse beim ifp in München und Einblicke in externe Redaktionen durch mehrere Praktika. Nach zwei Jahren bei KiP wusste ich, welches Medium mir am meisten Spaß macht und welche Richtung ich einschlagen wollte."

Patrick Seibert

"Ich heiße Patrick Seibert und bin Nachrichtenredakteur bei SWR Aktuell

Ohne KiP wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Bei KiP habe ich gelernt, ein verantwortungsvoller Journalist zu sein. KiP verdanke ich eine tolle Ausbildung am Mikro, vor der Kamera und im Netz."

 

Caroline Haro-Gnändinger

„Die KiP-Redaktion hat mir viel Mut gemacht, mich auszuprobieren. Ich hatte zuvor noch nie „Radio gemacht“, sondern vor allem Print- und Onlineartikel geschrieben. Dort habe ich professionelles Sprechtraining bekommen und direktes Feedback zu den Beiträgen. Ich konnte Reportagen, Kollegengespräche, Film- und Buchtipps und Nachrichten produzieren. In den zwei Jahren war ich außerdem zwei Monate lang in der Videoredaktion und hatte auch dort die Freiheit, Themen umzusetzen. Dabei habe ich die Unterstützung und das Feedback von den Kollegen bekommen. Außerdem habe ich gesehen, wie gut es tut, vernetzt mit anderen Redaktionen zu sein - mit den evangelischen Redakteuren, mit den KiP-Kollegen aus Dresden und Leipzig und den Radioredakteuren der katholischen Kirche für den Privatfunk in ganz Deutschland (KAPRI).

Zum Abschluss des Volontariats konnte ich eine Talkrunde „Alpha & Omega“ moderieren und dafür Interviewpartner und Fragen heraussuchen.

Die zusätzlichen Seminare am ifp in München haben den Blick auch nochmal geweitet und die Vernetzung darüber schätze ich bis heute. Das Volontariat in der Redaktion KiP und am ifp kann ich sehr empfehlen!“

Frank Rebmann

"Ich bin Frank Rebmann, Social-Media- und Videoredakteur bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Bei KiP habe ich gelernt, wie sich spannende Geschichten nicht nur in 90 Minuten, sondern auch in 90 Sekunden journalistisch korrekt und bildhaft erzählen lassen. Und ich verdanke dem Sonntalk-Format, dass ich meinem Kindheitshelden Kevin Kurányi das Mikrofon für eine halbe Stunde unter die Nase halten durfte."