Schließen
"Sanfte Enthauptung" - warum die 19jährige Erna 1940 öffentlich geschoren wurde Spielzeit: 01:58:00

Kein gutes Haar an jemandem lassen – sagt man, wenn man jemanden kritisiert und etwas nicht gut findet, was er oder sie tut. Wenn man aber jemandem überhaupt keine Haare mehr lässt und alle Haare öffentlich abschneidet, ist das eine brutale Strafe. Im Mittelalter wurde das praktiziert und fand bei uns zuletzt im Zweiten Weltkrieg statt, z.B. bei der 19jährigen Erna, weil sie sich in einen französischen Kriegsgefangenen verliebt hatte.

  • Gesendet bei:

  • Antenne1
  • Radio7
  • RadioTON
  • donau3fm
  • NAL